Einleitung Bilder Impressum


Elektroarbeiten
Bei Elektroarbeiten muss es immer sauber und trocken zugehen. Manche Maßnahmen dauern Tage und Wochen. Vor allem wenn man an die immer komplizierteren Datenleitungen denkt, ist hier das Mobotent gut im Einsatz.

Schweißarbeiten
Egal welche Methode zum Schweißen verwendet wird, bei schlechtem Wetter ist praktisch immer ein Wetterschutz erforderlich.

Kanalarbeiten
Wenn es bei Kanalarbeiten mal kniffliger wird, Kamerafahrten oder Ähnliches gemacht werden müssen, kann das Mobotent über dem Kanal für die notwendige Geduld sorgen.

Sichtschutz an belebten Plätzen
Gerade im Bereich von Innenstädten, wo viele Menschen durch die Fußgängerpassagen bummeln, kann auch die kleinste Arbeit zum Spießrutenlauf werden. Es werden „kluge“ Bemerkungen gemacht. Alles was ausgeführt wird, ist es wert genauer angeschaut zu werden. Die Arbeiter werden abgelenkt und die Arbeiten dauern unnötig lange. Das Mobotent kann als Sichtschutz wie eine kleine Werk-
halle genutzt werden und so die nötige Distanz schaffen.

Gleisreparaturen
Bei Nachtbaustellen an Strassenbahnschienen hat man die Baustelle unter dem Mobotent immer gut ausgeleuchtet und ist vor schlechtem Wetter und neugierigen Blicken geschützt. Die Schweißwerkzeuge können auf dem Anhänger mitgeführt werden, während dieser dem Gleisverlauf folgt.

Material
Am Abend noch eine Lieferung mit feuchteempfindlichen Materialien bekommen? Einfach das Mobotent darüber stellen und das Verräumen kann bis zum nächsten Tag warten.

Tiefbauarbeiten
Wenn im Graben gearbeitet wird, ist es gut, vor schlechtem Wetter geschützt zu sein. Manche Arbeiten können bei schlechtem Wetter gar nicht gemacht werden. Aber es ist immer einfacher, wenn man geschützt arbeiten kann.

Besprechungszelt
Mit dem Mobotent hat man einen guten Unterstand z.B. für Planbesprechungen im Trockenen. Anders als bei einem Bauwagen bleiben die schmutzigen Schuhe auf der Erde. Es wird kein Boden schmutzig gemacht.